Köksal Cakir



Köksal Cakir war 21 x Deutscher Meister im Karate (Mannschafts- und Einzelwertung). Zudem gewann Köksal im Jahr 2002 bei den Weltmeisterschaften in Madrid die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse bis 75 kg. Mit seiner Mannschaft wurde Köksal Vize – Europameister der Regionen in Oviedo/ Spanien. Sein größter Erfolg war im Jahre 2005 der Sieg bei den Worldgames in der Gewichtsklasse bis 75 Kg in Duisburg. Hierbei handelt es sich quasi um die "alternativen Olympischen Spiele" für all die Sportarten, die bislang noch nicht in das Olympische Programm aufgenommen wurden.

Köksal Cakir ist Grund- und Werkrealschullehrer, Diplomtrainer (Abschluss an der Trainerakademie Köln des DOSB). Er war während seiner aktiven Zeit als Bundestrainer für den Talentkader verantwortlich und ist gefragter Referent für Themen zur Gewaltprävention im schulischen und außerschulischen Bereich. Köksal war von 2007 bis 2010 Landestrainer in Baden Württemberg. Er baute den Bundes- und Landesstützpunkt Ludwigsburg auf und ist dort als Trainer tätig. Außerdem arbeitet er zurzeit als Sport,- Mathematik und Techniklehrer an einer Stuttgarter Schule. Wissenschaftlich hat er sich vor allem mit dem Thema Koordinationslernen im Karate befasst und hierzu beispielsweise seine Examensarbeit an der PH in Ludwigsburg geschrieben.