Bewegungsverständnis & Hintergrund

Auf der Grundlage systemischer Bewegungsverständnisse werden Bezüge zwischen dem Bewegungs- und dem Bildungsthema hergestellt und systematisch beforscht. Dabei nimmt die Orientierung am Phänomen menschlichen "Sich-Bewegens" und am Diskurs um Menschenbilder auf der Theorieebene richtungsweisende Funktionen ein. In der Anwendungsorientierung liegt der Schwerpunkt auf der Ebene der (Re-)Konstruktion methodischer Entscheidungen und deren Begründung. Auf diese Weise werden Konzepte für das Lehren und Lernen von Bewegungen sowohl auf der Mikro- als auch auf der Makroebene entwickelt, implementiert und evaluiert. Neben den typischen Settings aus dem Feld des Bildungswesens (Schule, Kindergarten, Hochschule, Erlebnispädagogik usw.) interessieren wir uns auch für Bewegungsbildungsprozesse im Kontext des Gesundheitswesens und des Leistungssports sowie für andere Felder, in denen Menschen Höchstleistungen auf den Punkt bringen.