Interdisziplinäre Beiträge zur Trainingspädagogik

Link zum Verlag und zur Reihe

Herausgeberkollegium

Prof. Dr. Harald Lange (Sportpädagogik, Universität Würzburg, geschäftsführend), Prof. Dr. Dr. Jürgen Gießing (Trainingswissenschaften, Universität Landau), Prof. Dr. Lutz Nordmann (Direktor der Trainerakademie des DOSB, Köln), Prof. Dr. Iris Pahmeier (Sportpsychologie und Gesundheitswissenschaften, (Hochschule Vechta); Prof. Dr. Steffen Schaal (Biologie und Gesundheitswissenschaften, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg)

Band 04

 

Autonomieentwicklung und Emanzipation im Leistungssport (Band 4) Johannes Wohlers . Göttingen 2013. ISBN-13 9783954043910


Band 03

 

Spitzensport (Band: 3) Training – Ethik – Trainerbildung von: Harald LangeLutz Nordmann Würzburg, 2010 ISBN-10: 3869554479, ISBN-13: 9783869554471

Band 02

 

Soziale Kompetenzen von FußballtrainerInnen (Band: 2)

von: Günther Blumhoff Universität Vechta, 2009 ISBN-10: 3869551437, ISBN-13: 9783869551432

Idee und Konzept zur Reihe

Mit der Schriftenreihe soll Autoren und Herausgebern, deren Arbeiten im Feld körper-, bewegungs-, trainings- und gesundheitsbezogener Themen verortet sind, eine Plattform gegeben werden. Dabei werden Arbeiten sowohl zur Optimierungs- als auch zur Nachhaltigkeitsforschung aufgenommen. Optimierungsforschung meint in diesem Kontext vor allem Untersuchungen zu Frage- und Problemstellungen, die im Zusammenhang mit der Beforschung sozial-, kultur- und naturwissenschaftlicher Grundlagen körper- und bewegungsbezogener Themen stehen. Nachhaltigkeitsforschung bezieht sich demgegenüber auf die Fokussierung der relevanten Anwendungsfelder (u.a. Schulsport, Leistungs- und Wettkampfsport, Therapie, Gesundheitssport) und geht Frage- und Problemstellungen nach, die sich auf die konzeptionell-systematische Dimension der Entwicklung und Begründung von Ausbildungs- und Bewegungsprogrammen für die verschiedenen Handlungsfelder, aber auch auf Fragen der Evaluation und auf Probleme der Implementation von Bewegungsprogrammen beziehen. Die hieran gebundene wissenschaftssystematische Mehrperspektivität spiegelt sich in dem vergleichsweise offen gehaltenen Begriff der „Trainingspädagogik“ wider, der sowohl in natur- als auch in geistes- und sozialwissenschaftlicher Hinsicht Anknüpfungen ermöglicht und nicht zuletzt auch eine sportdidaktische Konkretisierung (Unterrichtstheorie; Lehrlernforschung; Programm- und Bildungskonzeption) erlaubt.
Der interdisziplinäre Charakter der Buchreihe bringt in thematischer Hinsicht eine entsprechende Offenheit mit sich, so dass weder in forschungsmethodischer, noch in inhaltlicher oder wissenschaftssystematischer Hinsicht Grenzen gezogen werden können. Konkrete Zugänge sind vor allem aus den folgenden Themenfeldern und Wissenschaftsdisziplinen denkbar:
- Schulsportforschung/Sportpädagogik
- Gesundheitsforschung
- Sportpsychologie
- Sportsoziologie
- Trainingswissenschaften
- Theorie des Leistungs- und Wettkampfsports
- Sportmedizin
- Humanbiologie
- Sporttherapie
- etc.