Erlebnispotenziale

Erlebnisse sind besonders intensive Erfahrungen, die uns ganzheitlich betreffen und berühren. Neben unserer Körperlichkeit sind immer auch unser Bewußtsein und unsere Emotionen betroffen. Mit Blick auf die beiden bewegungspädagogischen Grundaxiome "Raum" und "Zeit" fällt in der Analyse von Bewegungserlebnissen auf, das wir es schaffen andere Perspektiven in unser Raum- und Zeitempfinden zu integrieren und deshalb Vorgegebenes auch auf andere Weise wahrnehmen und interpretieren können. Neben der Suche nach alternativen, in aller Regel naturnahen Bewegungsräumen kommt deshalb der Magie und der Faszination des Augenblicks beim Bewegungserlebnis besondere Bedeutung zu. Der "Sich Bewegende" versteht es nämlich sich im "hier und jetzt" aufzuhalten, was als besonders angenehm und reizvoll angesehen wird.